Zugriffsrechte am Mac reparieren – drei Ansätze zur Lösung

Wenn man am Mac – oft nach einem Update auf ein neues macOS wie Catalina, Big Sur oder Monterey – die Meldung erhält, dass man zum Öffnen von bestimmten Programmen oder Dateien nicht die richtigen Zugriffsrechte besitzt, dann ist es an der Zeit, diese zu reparieren.

Bei aktuellen macOS Versionen betrifft dies in der Regel nur noch die Zugriffsrechte im Benutzerordner, da das Volume mit dem macOS Betriebssystem schreibgeschützt ist und damit in der Regel keine falschen Zugriffsrechte auftreten.

Die folgenden Anleitungen beziehen sich auf macOS Versionen wie Mojave, Catalina, Big Sur und Monterey.

Möglichkeit 1: repairHomePermissions

Die erste Möglichkeit, die Zugriffsrechte im Home-Verzeichnis des Benutzers zu korrigieren, läuft über ein Terminal-Kommando. Hier die genaue Abfolge, um dies auszuführen:
  1. Mac im Wiederherstellungsmodus starten
  2. im Menü Dienstprogramme das Terminal starten
  3. folgenden Befehl eingeben und mit Enter bestätigen: repairHomePermissions
  4. dann Terminal beenden und im Wiederherstellungsmenü „macOS neu installieren“ wählen

Keine Sorge, bei dem Drüberinstallieren von macOS werden keine persönlichen Daten gelöscht. Aber nach der erneuten Installation sollten die Zugriffsrechte wieder stimmen.

 

Möglichkeit 2: Reparatur mit diskutil-Kommando

Wenn die oben genannte Möglichkeit nicht das gewünschte Ergebnis bringt, kann man es noch einmal über folgenden Weg probieren:
  1. Terminal öffnen (unter Programme > Dienstprogramme)
  2. dort den folgenden Befehl eingeben und mit Enter bestätigen:
    sudo diskutil resetUserPermissions / 'id -u'
  3. nun noch das Admin-Passwort eingeben
  4. wenn ein Fehler gemeldet wird, bitte noch diese beiden Kommandos eingeben (jeweils mit Enter):
    chflags -R nouchg ~
    sudo diskutil resetUserPermissions / 'id -u'
  5. ist das erledigt, startet ihr den Mac neu und prüft, ob nun alles funktioniert

Möglichkeit 3: komplette Neuinstallation und Migration

Die letzte Möglichkeit, die man noch hat, um das Problem mit den Zugriffsrechten zu lösen, ist eine komplette Neuinstallation von macOS. Dazu geht man wie folgt vor:
  1. ein bootbares Backup eurer Systemfestplatte erstellen (bitte unbedingt prüfen, ob es auch vollständig ist und funktioniert!)
  2. Mac im Wiederherstellungsmodus starten
  3. Festplattendienstprogramm öffnen
  4. im linken Bereich das Volume wählen, das betroffen ist und löschen
  5. nun wählt man im Wiederherstellungsmenü die Option „macOS neu installieren“
  6. während der Installation erstellt man einen Benutzer, welcher einen anderen Namen hat als der vorherige auf dem System
  7. ist die Installation fertig, öffnet man unter Programme > Dienstprogramme die App „Migrationsassistent“, mit welcher man den Benutzer vom Backup ins neue System importieren kann

Mit diesen Tipps solltet ihr es schaffen, die Meldungen zu fehlenden Zugriffsrechten zu beheben. Welche der drei Möglichkeiten bei euch funktioniert oder nötig ist, müsst ihr ausprobieren.